Podologie Digital Ratgeber für Fußgesundheit

Eingewachsener Nagel – Was tun?

Ein eingewachsener Nagel kann sehr schmerzhaft sein. Warum dein Nagel einwächst und was du dagegen tun kannst, erfährst du hier
Eingewachsener Nagel

Inhaltsverzeichnis

Was tun bei einem eingewachsenem Nagel?

Ein eingewachsener Nagel ist ein häufig auftretendes Problem. Wir bekommen in meiner Praxis mehrere Anfragen pro Woche von Patienten, die mit einem eingewachsenen Nagel zu kämpfen haben. Deshalb möchte ich euch in diesem Blogbeitrag mehr dazu erklären. Es geht unter anderem um folgende Themen:

  • Was Ihr bei einem eingewachsenen Nagel tun könnt
  • Warum Dein Nagel einwächst?
  • Warum schmerzt der eingewachsene Nagel?
  • Hausmittel, bei einem eingewachsenen Nagel helfen
  • Welche Salbe könnte Dir helfen?
  • Wer kann Dir bei einem eingewachsenen Nagel helfen?

Warum wächst mein Nagel ein?

Es gibt viele Gründe, warum Nägel einwachsen können. Eine sehr häufige Ursache ist das jahrelange falsche und zu kurze Schneiden des Nagels. Also zum Beispiel, wenn Du Deine Nägel zu rund oder sie zu sehr an den Seiten nach hinten schneidest. Ein eingewachsener Nagel kann auch entstehen, wenn Du durch einen Unfall Deinen Nagel verlierst. 

Das Problem bei einem zu starken Ausschneiden oder Verlust des Nagels ist, dass sich das Nagelbett zusammenzieht, um die entstandene Lücke zu schließen. Dies führt dazu, dass der Nagel weniger Platz hat und beim nach vorne wachsen drückt. Es kann auch ein Rollnagel oder Zangennagel entstehen.

Wenn ein Nagel durch eine Verletzung zu weit hinten einreißt oder abbricht, kann dies zum Einwachsen führen. Es kann auch eine familiäre bzw. genetische Veranlagung geben, die die Form Deines Nagels beeinträchtigt und dazu führt, dass der Nagel einwächst.

Der Nagel wächst aber häufig nicht wirklich in das Fleisch hinein. Durch eine entstandene Ecke entsteht Reibung beim Wachsen. Dies führt dann zu einer Schwellung und resultiert in einer schmerzhaften Entzündung.

Wie du siehst, gibt es verschiedene Gründe für eingewachsene Nägel. Aber warum tut der eingewachsene Nagel weh?

Warum schmerzt ein eingewachsener Nagel?

Durch die Reibung einer Nagelecke oder eines Nagelspans im Falz kann es zu einer Schwellung kommen. Die Schwellung erzeugt wiederum noch mehr Reibung. Durch die konstante Reibung entstehen dann Mikroverletzungen an der Haut und es entsteht eine Entzündung. 

Durch entstandene Wunde können auch Keime und Bakterien eindringen, die zu einer Infektion führen. Je länger du wartest, desto schlimmer wird es. Wie kann der eingewachsene Nagel behandelt werden?

Was tun bei einem eingewachsenem Nagel?

Du kannst einiges tun, um den Schmerz und die Entzündung zu lindern. Als erstes solltest Du ein kaltes Fußbad machen. Das kalte Fußbad verringert die Schmerzen und bei einer anschließenden Behandlung kommt es nicht so leicht zu Blutungen.

Falls die Entzündung noch sehr leicht ist, kannst Du versuchen nach dem Fußbad die Nagelecke abzurunden. Hierfür kannst du ein spezielles Holzstäbchen verwenden. Diese Holzstäbchen werden auch dafür verwendet die Nagelhaut an den Fingernägeln nach hinten zu schieben. Bitte ganz vorsichtig arbeiten und an dem Nagel entlang fahren, um den Nagelfalz freizubekommen. Anschließend mit einer Wunddesinfektion einsprühen, um eine Infektion zu vermeiden.

Bei starker Entzündung oder Schmerzen bitte einen Podologen kontaktieren und professionelle Hilfe einholen. 

Hausmittel gegen eingewachsenen Nagel

Falls die Beschwerden am Anfang stehen und der eingewachsene Nagel noch nicht zu stark schmerzt, kannst Du folgende Hausmittel ausprobieren. 

  • Fußbad mit Salz
  • Teebaumöl
  • echte Kernseife

Meistens muss jedoch die Ursache für den eingewachsenen Nagel beseitigt werden, um die Beschwerden gänzlich zu beheben. Auch hierfür rate ich den Besuch bei einem Podologen. Der Unterschied zwischen Podologe und Fußpflege liegt in der Ausbildungszeit und dem Fachwissen. Ein Podologe kann dir bei einem eingewachsenem Nagel immer helfen. 

Welche Salbe hilft bei einem eingewachsenem Nagel?

Alle Salben und Tinkturen, die helfen, die Entzündung und somit den Schmerz zu lindern, sind anwendbar.

  • Wund- und Heilsalben
  • Wunddesinfektionssprays
  • Teebaumöl
  • Propolis Tropfen

Wer hilft bei einem eingewachsenem Nagel?

Der richtige Weg ist zum Podologen. Ein eingewachsener Nagel sollte immer fachgerecht behandelt werden. In meiner Praxis wird der betroffene Nagel untersucht und dann festgestellt, was die Ursache für das Einwachsen ist. Die häufigste Ursache ist ein Nageleck oder ein stehengebliebener Nagelspan.

Meist verschwinden die Schmerzen umgehend, nachdem ich das Eck oder den Span entfernt habe. Also den Nagelfalz frei mache. Anschließend tamponiere ich den Nagelfalz mit einer speziellen Wundtamponade und desinfiziere die Wunde. Dann noch ein steriler Verband um den Nagel und das Problem sollte behoben sein.

Fazit

Idealerweise beugen wir einem eingewachsenen Nagel vor, indem wir die Nägel richtig schneiden. Da es aber verschiedene Gründe für das Problem gibt, ist ein Termin beim Podologen immer ratsam. Bitte nicht zu lange warten!

Je weiter die Entzündung und Beschwerden fortgeschritten sind, desto schmerzhafter und langwieriger ist die Behandlung.
Also nicht denken „vergeht schon wieder“- dies ist leider meistens nicht der Fall. Der eingewachsene Nagel verschwindet nicht von selbst.

Für Fragen, Terminvereinbarungen oder eine Online-Sprechstunde bitte kontaktiere uns über unsere Praxiswebseite oder rufen Sie direkt in der Praxis an.

Was ist eine Nagelkorrekturspange?
Medizinische Fußpflege

Was ist eine Nagelkorrekturspange?

Nagelkorrekturspangen, auch Orthonyxiespangen genannt, helfen bei Verformung der Nägel und können dauerhaft Abhilfe bei Schmerzen schaffen und die Schönheit deiner Nägel wieder herstellen.

Weiterlesen »

Falls dir unsere Artikel gefallen und du Informationen zu deiner Fußgesundheit erhalten möchtest, dann kannst du unseren Newsletter abonnieren. 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner