Podologie Digital Ratgeber für Fußgesundheit
Verdickter Nagel

Verdickte Nägel und Holznägel: Ursachen, Pflege und moderne Behandlungsmethoden

Ein verdickter Nagel ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern verursacht auch meist Schmerzen beim Tragen von Schuhen und kann die Fußgesundheit beeinträchtigen. Der verdickte Nagel wird oft auch als
Inhalt

Verdickte Zehennägel - Auf einen Blick

Ein verdickter Nagel ist nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern verursacht auch meist Schmerzen beim Tragen von Schuhen und kann die Fußgesundheit beeinträchtigen. Der verdickte Nagel wird oft auch als Holznagel bezeichnet und ist ein häufiges Problem, das alle Altersgruppen betreffen kann.

Definition: Verdickte Zehennägel, auch Onychauxis genannt. Typisch ist eine ungewöhnliche Verdickung der Nagelplatte, die oft mit Verletzungen oder Krankheiten wie Pilzinfektionen verbunden ist​. 

Symptome: Charakteristisch ist die Verdickung des Nagels ohne Verkrümmung. Oft zeigen sich auch Verfärbungen und eine Veränderung der Nagelstruktur. Die Verdickung der Nagelplatte führt meist zu Druckschmerz und Beeinträchtigung im Alltag.

Ursachen: Erkrankungen wie Diabetes, Rheuma, paVK (periphere arterielle Verschlusskrankheit), Psoriasis (Schuppenflechte), Pilzinfektionen, Verletzungen, Erfrierungen, ständiger Druck auf den Nagel, sowie eine genetische Veranlagung können die Ursachen für eine Verdickung der Nagelplatte sein. Auch durch Chemotherapie kann es zu einer starken Veränderung der Nagelplatte kommen.

Diagnose: Um eine Infektion mit Pilzsporen auszuschließen ist es unerlässlich eine Kultur einer Nagelprobe, durch einen Dermatologen oder in einem Labor untersuchen zu lassen.

Behandlung: Falls die Verdickung durch einen Pilz verursacht ist kann der befallene Nagel mit entsprechenden antimykotischen Medikamenten behandelt werden. Um den Druck und evtl. Schmerzen zu lindern, wird in der podologischen Praxis der Nagel dünner geschliffen.

Gibt es einen Unterschied zwischen verdickten Nagel und Holznagel?

Der Holznagel ist besonders hart und fest in seiner Struktur. Der Unterschied zu einem verdickten Nagel durch z. Bsp. eine Pilzinfektion ist die Festigkeit und die Struktur. Bei einem Pilzbefall ist der Nagel meist sehr porös und brüchig.

Struktur und Härte: Holznägel sind besonders fest und hart. Der verdickte Nagel hat meist eine ungleichmäßige, brüchige, poröse Oberfläche.

Holznägel lassen sich meist gut durch regelmäßiges Abschleifen behandeln. Nur in sehr schweren Fällen ist ein chirurgischer Eingriff notwendig. Verdickte Nägel sind meist leichter zu behandeln, wie zum Beispiel durch eine erfolgreiche Behandlung des Nagelpilzes.

Ursachen von verdickten Nägeln

Kommen wir nun zu den möglichen Ursachen. Eine Vielzahl von Faktoren können die Ursache für den verdickten Nagel sein: Verletzungen, Erfrierungen und Traumata, Pilzinfektionen, rheumatologische Erkrankungen und Diabetes. Altersbedingte Veränderungen und eine längere, unzureichende Fußpflege.

Pilzinfektionen als Ursache

Eine häufige Ursache für verdickte Nägel sind Pilzinfektionen durch Dermatophyten, Hefe- oder Schimmelpilze. Die Infektion beginnt meist an den Nagelrändern und breitet sich bis zur Nagelwurzel aus, bis zu einem Befall des gesamten Nagels und des Nagelbettes. Meist verdickt sich der Nagel, verfärbt sich und wird brüchig und porös. Nagelpilz ist sehr hartnäckig. Unter der Nagelplatte und bei Körpertemperatur fühlt sich der Nagelpilz wohl. Feuchte Umgebungen wie in Schwimmbädern und Duschen, z. Bsp. in Fitnessstudios begünstigen das Wachstum.

Verletzungen und Trauma

Ständiger Druck durch zu kleine und zu enge Schuhe, mechanische Verletzungen evtl. durch einen Unfall, können zu einer Verdickung der Nagelplatte führen.Diese Art von Trauma kann die Nagelmatrix schädigen und das gesunde Nagelwachstum stören. Deformationen der Zehen und eine Veränderung der gesunden Druckbelastung beim Laufen führen zu einer Reaktion unseres Körpers, indem er auf den auftretenden Druck mit vermehrter Bildung von Keratin reagiert und sich dadurch der Nagel verdickt.

Diabetes

Eine Folge von Diabetes ist die Schädigung der Blutgefäße und Nerven, was die Nährstoffversorgung und die Durchblutung der Nägel beeinträchtigt. Dies führt leichter zu Infektionen und kann auch zu Nagelverdickungen und Nagelpilzen führen.

Rheuma

Rheumatische Erkrankungen können durch chronische Entzündungen das Nagelbett und das umliegende Gewebe schädigen. Dies kann wiederum zu einer Verdickung der Nagelplatte führen. Auch bestimmte Medikamente können eine Wachstumsstörung des Nagels verursachen. Um Komplikationen zu vermeiden, ist eine regelmäßige professionelle Fußpflege angezeigt.

Symptome und Diagnose von verdickten Nägeln

Die Diagnose eines verdickten Nagels erfolgt in der Regel durch visuelle Untersuchung durch einen Podologen oder Dermatologen. Bei der Verdachtsdiagnose einer Pilzinfektion kann eine Probe als Kultur angelegt werden oder mikroskopisch in einem Labor untersucht werden. Es können zusätzlich zur Verdickung auch Verfärbungen, Spalten und Risse des Nagels auftreten. Die Verdickung der Nagelplatte kann dann zu Druckschmerz führen.

Behandlungsmöglichkeiten

In meiner Praxis steht als erstes immer eine ausführliche Beratung. Es ist meist eine Kombination aus medizinischen, podologischen und häuslichen Behandlungsmaßnahmen nötig. Zuerst muss evtl. abgeklärt werden muss, ob evtl. eine Pilzinfektion vorhanden ist. Falls ja, muss sie durch einen Dermatologen und einen Podologen behandelt werden.

Ist keine Pilzinfektion nachzuweisen, kann in der Praxis die Behandlung beginnen. Ist der Nagel verdickt und sehr fest und hart, schleife ich den Nagel dünner und nehme damit den Druck auf den Nagel. Ist der Nagel brüchig und porös, gleiche ich die Oberfläche des Nagels aus und versiegle die Nageloberfläche mit einer guten Nagelmasse, damit eine glatte und gleichmäßige Oberfläche entsteht.

Medizinische Behandlungen

Die medizinische Behandlung verdickter Nägel hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab und umfasst verschiedene Ansätze.

Antimykotika

Je nach Schwere des Befalls des Nagels durch eine Pilzinfektion wird die Behandlung mit verschiedenen Antimykotika entschieden. Ist bereits mehr als ein Drittel des Nagels von der Infektion betroffen, hilft vorwiegend nur eine systemische Behandlung mit Tabletten (wie Terbinafin oder Itraconazol).

Zusätzlich ist die topische/lokale Behandlung mit Lacken und Cremes (Ciclopirox oder Amorolfine) sowie das regelmäßige Abschleifen der betroffenen Nagelfeile durch den Podologen erforderlich. Die Behandlung kann je nach Befall bis zu einem Jahr dauern. Es ist wichtig, auch nachdem der Nagel gesund vorgewachsen ist, noch eine Zeit lang den Lack oder die Creme zu verwenden, damit ein Rezidiv verhindert werden kann. Anschließend ist zu raten, den Nagel mit guten Nagelsprays oder Ölen gut zu pflegen und zu schützen und den Nagel zu stärken.

Laserbehandlung

Die Lasertherapie ist eine neuere Methode zur Behandlung von Nagelpilz. Es wird versucht, mit dem Laserstrahl die Pilzsporen zu zerstören. Diese Methode ist meist schmerzfrei und hat keine systemischen Nebenwirkungen. Ist aber teuer und ich habe leider in meiner Praxis keine positiven Rückmeldungen meiner Patienten.​

Hausmittel und Pflegetipps bei verdickten Nägeln

Regelmäßige häusliche Pflege und Hausmittel können unsere Nagelgesundheit verbessern. 

Fußbäder

Ich empfehle meinen Patienten regelmäßig warme Fußbäder mit Haushaltsnatron. Die Fußbäder haben eine entgiftende und entsäuernde Wirkung auf den Körper. Die Haut wird weich und geschmeidig und erleichtert die Pflege der Füße. Das Bad sollte mind. 30 Minuten dauern. Anschließend können hochwertige Naturöle, wie zum Beispiel Teebaumöl in den Nagel einmassiert werden.

Jetzt kann der Nagel leichter geschnitten und gefeilt werden. Die Oberfläche sollte nur vom Fachmann geschliffen werden, da dadurch die Schutzschicht des Nagels verletzt werden kann.

Natürliche Heilmittel

Es ist wichtig, den verdickten Nagel gut zu pflegen, um ihn geschmeidig zu machen, gesund zu halten​ und vor Infektionen zu schützen. Teebaumöl zum Beispiel hat eine starke antimykotische Eigenschaft. Wichtig ist eine regelmäßige Anwendung und Pflege.

Prävention und Fußpflegetipps

Es gibt einiges, worauf du selbst achten kannst, um das Risiko von verdickten Nägeln zu reduzieren. Achte darauf, dass deine Nägel keinem Druck zum Beispiel durch zu enge Schuhe ausgesetzt werden. Pflege deine Füße und Nägel regelmäßig mit qualitativ hohen Cremes und Ölen, damit Haut und Nägel geschmeidig und gesund bleiben.

Tägliche Fußhygiene

Eine tägliche Routine zur Pflege deiner Füße ist ein Schlüssel zur Vermeidung von verdickten Nägeln.

Das tägliche waschen gehört ja heutzutage zu unserer Routine. Wichtig ist das gute Abtrocknen nach dem Füße-Waschen. Ich empfehle meinen Patienten, mit dem Handtuch auch die Nägel gut zu trocknen und mit dem Handtuch die Nagelhaut sanft zurückzuschieben. So kann man das vermehrte Wachstum der Nagelhaut mit der Zeit positiv beeinflussen. Vor allem zwischen den Zehen muss gut abgetrocknet werden, um Pilzinfektionen vorzubeugen.

Feuchtigkeitscreme verwenden

Nachdem deine Füße gut abgetrocknet sind, creme deine Füße mit einer guten, für dich passenden Fußcreme ein, auch die Nägel und die Zehen. So hältst du deine Haut geschmeidig und gesund. Vermehrte Hornhautbildung und Hautrisse können vermieden werden. Eine Infektion durch Keime über die Haut wird somit verhindert. Deine Haut ist deine persönliche Schutzbarriere vor Keimen und Erregern.

Nägel richtig schneiden

Verwende für den Nagelschnitt saubere und intakte Nagelscheren oder Nagelzangen und schneide deine Nägel nie zu kurz. Am besten, du schneidest deine Nägel gerade und formst sie der Zehenform entsprechend mit der Feile.

Schuhwerk

Schuhe sind ein wichtiger Faktor bei der Entstehung von Nagelproblemen.

  • Passende Schuhe wählen
  • Atmungsaktives Material
  • Regelmäßige Desinfektion

Um den Druck auf deine Nägel zu vermeiden, trage Schuhe, die deinen Zehen und Füßen genügend Platz lassen. Druck bedingte Nagelveränderungen, Druckstellen und Hühneraugen lassen sich so leicht vermeiden.

Atmungsaktive Materialien, reduzieren die Entstehung von Feuchtigkeit und das Risiko von Pilzinfektionen. Um Pilzinfektionen zu vermeiden ist es hilfreich deine Schuhe regelmäßig mit antimykotischen Sprays zu behandeln.

Professionelle Fußpflege

Um Fußproblemen vorzubeugen, ist es wichtig, regelmäßig eine professionelle Fußpflege/Podologe aufzusuchen. Dort erhältst du eine ausführliche und gute Beratung zu deinen Fußproblemen. Eine podologische Fußbehandlung umfasst zur Beratung die professionelle Behandlung der Haut und der Nägel.

Es ist möglich durch den regelmäßigen Besuch beim Podologen entstehenden Problemen frühzeitig entgegenzuwirken und bestehende Probleme können meist schmerzfrei und schnell beseitigt werden. Mit regelmäßigen Behandlungen ist es auch durchaus möglich, bereits länger bestehende Probleme wie zum Beispiel ein verdickter Nagel zu beheben oder zu verringern.

Verdickter Nagel vor Behandlung
Verdickter Nagel vor Behandlung
Verdickter Nagel nach Behandlung
Verdickter Nagel nach Behandlung

Fazit

Wir haben gesehen, dass es für verdickte Nägel oder für Holznägel viele Ursachen gibt und dieses Problem ist weit verbreitet. Pilzinfektionen, Stoffwechselerkrankungen, rheumatische Erkrankungen, Verletzungen, Traumata sind die Hauptursachen für einen verdickten Nagel. Um die richtige Therapie und Behandlung zu finden, ist es wichtig, dass die richtige Diagnose gestellt wird.

Wenn es sich um eine Pilzinfektion handelt, muss diese zuerst diagnostiziert und behandelt werden. Die Behandlungsmöglichkeiten reichen von systemischen und topischen Antimykotika und manuellen Behandlungsmöglichkeiten durch den Podologen. Die regelmäßige Behandlung durch den Podologen verbessert mit der Zeit das Erscheinungsbild der Nägel enorm. Aber eine gute und regelmäßige Pflege zu Hause ist nicht zu ersetzen. Die tägliche richtige Pflege der Füße zu Hause ist unerlässlich um deine Füße gesund zu erhalten. Hole dir gerne hierzu Tipps in deiner podologischen Praxis.

Für Fragen, Terminvereinbarungen oder eine Online-Sprechstunde bitte kontaktiere uns über unsere Praxiswebseite oder rufen Sie direkt in der Praxis an.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner